2016 - 2018 Yvonne Reinhardt Kontakt | Impressum | die-werbefaktur.de | Fehler gefunden?
Inferos Organisation Deine LARP-Orga

Wie werden Nahkämpfe simuliert?

Immer drauf, immer drauf … FÜR SPARTA … oh falscher Text Der Nahkampf wird mit sogenannten Latexwaffen ausgetragen. Latexwaffen bestehen aus einem Fiberkernstab, der mit speziellem Schaumstoff gepolstert wird. Dieser Rohling wird in Waffenform geschnitten und mit farbiger Latexmilch angestrichen. Das Latex schützt den Schaumstoff. Diese Waffen ähneln Blankwaffen (d.h. echten Waffen), sind aber bei richtiger Anwendung ungefährlich. Kämpfen mußt du natürlich selbst, gewisse Regeln dienen aber der Sicherheit aller am Kampf Beteiligter und sind deswegen bindend. So sind alle Schläge ohne Kraft auszuführen, Schläge auf den Kopf, in die Kniekehlen und auf den Hals sind üblicherweise genauso verboten wie sämtliche Stiche mit normalen Waffen. Körpereinsatz (Fäuste, Rempeln etc.) ist meist ebenfalls verboten.    Diese Regeln machen den Kampf im Liverollenspiel relativ unrealistisch, aber bedenke, was du sagen würdest, wenn dich dein Gegner mit einem Fußfeger auf den Boden schleudert und mit seinem Streitkolben in dein Gesicht schlägt. Wer Spaß daran hat, andere Spieler zu verprügeln, hat auf einem Liverollenspiel nichts verloren! Wiederholte Verstöße gegen die Fairneß und Kampfregeln können vom Veranstalter mit Converbot geahndet werden. Ferner haftet Ihr für mögliche Schäden stets persönlich! Du solltest beachten, daß die meisten Veranstalter nur echte Rüstung akzeptieren. Ein Kettenhemd aus Wolle mag zwar echt aussehen, schützt euch aber nicht, (jedes Monster wird dir dies gerne beweisen). Selbst geschmiedete Rüstungen mögen zwar nicht realistisch aussehen, werden aber als vollwertiger Ersatz für eine Plattenpanzerung akzeptiert.
Über LARP
Inferos Organisation Deine LARP-Orga